Aktuell: 31. Hanseatische Sanierungstage verlegt auf 4. - 6. November 2021 in Lübeck

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
hoffnungsvoll und zuversichtlich haben wir in den letzten Tagen und Wochen auf die Zahlen des RKI geschaut: nur 0,02 % positiv getestete Menschen in ganz Deutschland, ein R-Wert von nahezu permanent unter 1,0, eine verschwindend geringe Zahl an hospitalisierten Patienten und eine gegen Null gehende Sterberate.
Das hat uns bis zuletzt annehmen lassen, dass wir unsere Tagung wie gewohnt durchführen können.
Aber die Politiker haben leider anders entschieden. Nach der aktuell gültigen „Corona-Verordnung“ des Landes Schleswig-Holstein dürfen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen nur mit max. 250 Personen stattfinden, und das auch nur mit den entsprechenden Abstands- und Hygieneregeln (z.B. Maskenpflicht in der Ausstellung).
Und es ist nicht erkennbar, ob dies bis zum November gelockert wird.    
Unter diesen Umständen sehen wir uns nicht in der Lage, unsere Tagung in der gewohnten und geschätzten Einheit von qualitativ hochwertigen Vorträgen, einer hochkarätig besetzten Fachmesse und vor allem auch in einer kollegial/familiären Atmosphäre durchzuführen. Darüber hinaus ist die Tagung mit max. 250 Personen (inkl. Standbetreuer, Referenten etc.) wirtschaftlich nicht tragbar und hätte enorme Verluste für unseren Verband zur Folge.
Daher haben wir uns entschieden, die 31. Hanseatischen Sanierungstage auf die Zeit vom 04. – 06. November 2021 zu verlegen (natürlich wieder in der MuK in Lübeck).
Eine Web-basierte oder abgespeckte Variante kommt für uns nicht in Frage.
Wir werden das Tagungsprogramm nach Möglichkeit 1:1 übernehmen.
Wir bedauern es sehr, vor allem nach dem erfolgreichen Umzug der Tagung nach Lübeck, Sie in diesem Jahr nicht treffen und den kollegialen Gedankenaustausch pflegen zu können und freuen uns, Sie dann im nächsten Jahr hoffentlich in gewohnter Weise in Lübeck zu sehen.
Vorstand und Geschäftsführung des BuFAS e.V.

30. Jahre Hanseatische Sanierungstage

Das Jubiläumsvideo

Bauwerkserhaltung und Denkmalschutz auf höchstem Niveau

Seit der Gründung im Jahre 1990 ist der Bundesverband Feuchte & Altbausanierung e.V. mittlerweile aktiv und bietet seinen Mitgliedern vielfältigen Nutzen.  Zweck des Vereins ist die Interessensvertretung seiner Mitglieder und öffentliche Vermittlung von Erfahrungen bei der Bauwerkserhaltung und -instandsetzung.

Echter Hausschwamm
Schäden durch Feuchtigkeit: Schimmelpilz
Feuchte- und Salzschäden
Bitumen aus Teer - Unhaltsam
Bitumen aus Teer - Unhaltsam
Unzulässige Schutzbahn zerstört die Abdichtung
Unzulässige Schutzbahn zerstört die Abdichtung
Salzausblühungen auf Putz
Salzausblühungen auf Putz

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • die Leistung eines aktiven Beitrages zur Erhaltung der gewachsenen Bausubstanz durch Wissensvermittlung auf dem Gebiet der Bauwerkserhaltung und -instandsetzung
  • Anregungen und Empfehlungen für die Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Bauwerkserhaltung und -instandsetzung
  • die aktive Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses durch Sponsoring und die Auslobung des Nachwuchs-Innovationspreises Bauerkserhaltung
  • eine stringente Öffentlichkeitsarbeit über die Wirksamkeit einzelner Verfahren und Systeme der Mauerentfeuchtung und -entsalzung sowie der Betoninstandsetzung und der Putzerneuerung
  • die Förderung des Erfahrungsaustausches der Anwender von Verfahren zur Bauwerkserhaltung und -instandsetzung
  • die Erarbeiten von Empfehlungen für die Normung und Prüfinstitutionen zur Bauwerkserhaltung und -instandsetzung
  • die Organisation und Durchführung der „Hanseatischen Sanierungstage“ als öffentliche zentrale Veranstaltung zur Veröffentlichung von Ergebnissen und Erkenntnissen auf dem Gebiet der Bauwerkserhaltung und -instandsetzung.


Der Bundesverband Feuchte & Altbausanierung e.V. ist ein anerkannter Berufsverband. Mitglieder sind Bauunternehmer, Architekten, Sachverständige und Wissenschaftler, die speziell im Bereich der Altbausanierung und Denkmalpflege tätig sind.

Kontakt

Wir freuen uns auf Sie!

Bundesverband Feuchte &
Altbausanierung (BuFAS) e.V.

Dorfstr. 5, 18246 Groß Belitz
Tel: 038466 / 339816
Fax: 038466 339817
Mobil: 0173 203 28 27
Email: post@bufas-ev.de

Terminkalender

Mängel und Schäden am Wärmedämmverbundsystemen

VBD-Seminar am Samstag, 05. Dezember 2020 in Hannover.weiterlesen >


31. Hanseatische Sanierungstage

04. - 06. November 2021 in der Musik- und Kongresshalle Lübeck weiterlesen >


Veranstaltungen des OFI-Forschungsinstituts Wien

Aktuellen Veranstaltungstermine des OFI-Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik unter diesem Link: http://www.ofi.at/news-seminare.htmlweiterlesen >