Bauwerkserhaltung und Denkmalschutz auf höchstem Niveau

Seit über zwei Jahrzehnten ist der Bundesverband Feuchte & Altbausanierung e.V. mittlerweile aktiv und bietet seinen Mitgliedern vielfältigen Nutzen: Im Mittelpunkt steht die Wahrnehmung ideeller und wirtschaftlicher Interessen der Mitglieder.

Echter Hausschwamm
Schäden durch Feuchtigkeit: Schimmelpilz
Feuchte- und Salzschäden

Neueste Erkenntnisse zu Bauwerkserhaltung und -instandsetzung sind Dreh- und Angelpunkt von Seminaren und Fachtagungen. Veröffentlicht werden regelmäßig aktuelle Forschungsergebnisse und Projekte aus der Altbausanierung, speziell der Schäden durch Feuchtigkeit.

Durch eine stringente Öffentlichkeitsarbeit wird das Verbandsportfolio im Allgemeinen dargestellt und im Speziellen auf die Wirksamkeit einzelner Verfahren und Systeme der Mauerentfeuchtung und -entsalzung sowie der Betoninstandsetzung, des Holzschutzes und der Putzerneuerung aufmerksam gemacht.

Der Bundesverband Feuchte & Altbausanierung e.V. ist ein anerkannter Berufsverband. Mitglieder sind Bauunternehmer, Architekten, Sachverständige und Wissenschaftler, die speziell im Bereich der Altbausanierung und Denkmalpflege tätig sind.

Kontakt

Wir freuen uns auf Sie!

Bundesverband Feuchte &
Altbausanierung (BuFAS) e.V.

Am Dorfanger 19
18246 Groß Belitz

+49 (0) 38466 / 339816

post(at)bufas-ev.de

Terminkalender

Termine Holzforschung Austria

Fenstereinbau NEU - Termin Vertiefungsworkshop:10. 06. 2015MondseeAnmeldung und weitere Informationen unter www.holzforschung.at Brandschutz Planen & Umsetzen12. - 15. 10. 2015 WienAnmeldung und weitere Informationen unter www.holzforschung.atweiterlesen >


Veranstaltungen des OFI-Forschungsinstituts Wien

Hier finden Sie die Veranstaltungstermine des OFI-Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik:weiterlesen >


Neue BuFAS-Informationsschriften erschienen

Aufbauend auf das "alte" BuFAS-Ingenieur-Merkblatt IM-01/2009"Injektionsmittel-Horizontalabdichtungen" sind 2 neue Informationschriften erschienen. Während sich die BuFAS-Information 01/2014 "Nachweis der Eignung für Injektionsfüllstoffe für nachträgliche Horizontalsperren - Übersicht, Vergleich und Erläuterungen zu Prüfverfahren" vorrangig an Hersteller  von Injektionsstoffen wendet, richtet sich die BuFAS-Information 02/2014 "Informationen zur sachkundigen Planung von nachträglichen Horizontalsperren mit Hilfe von Injektionsfüllstoffen" an Architekten und Bauingenieure, die mit der Planung und Ausschreibung von nachträglichen Injektionen zur Horizontalabdichtung befasst sind. Beide Schriften sind vollständig neu erstellt und beinhalten den aktuellen Stand der Technik und sind hier kostenfrei im download erhältlich. Download  BuFAS-Information 01/2014 Download BuFAS-Information 02/2014weiterlesen >