Die 26. Hanseatischen Sanierungstage erfolgreich umgesetzt

Schadensfreies Bauen – Wunsch oder Realität?

Der Vortragssaal war bis auf den letzten Platz gefüllt, die Ausstellerräumlichkeiten bis zum letzten Stand vergeben – keine Frage, dass die Stimmung des BuFAS-Organisationsteams entsprechend bestens war – und das bereits zum Auftakt der dreitägigen Veranstaltung. Die 26. Hanseatischen Sanierungstage starteten ideal und diese guten Vorzeichen setzten sich fort.

In seiner Begrüßung bedankte sich der Vorstandsvorsitzender Prof. Axel Rahn bei Partnern und ideellen Trägern, ohne die eine Durchführung nicht möglich gewesen wäre. Prof. Rahn stellte dabei auch die enge Verbindung zu DHBV und WTA heraus. Überaus zufrieden zeigte sich Geschäftsführer Detlef Kraus anlässlich der Vorstellung der 54 Aussteller. Diese große Resonanz spreche für sich. Das Spektrum dieser Messe sei vielfältig und umfasse beispielsweise Themenkomplexe wie Holzschutz, Messgeräte, Wasserschadensanierung, Wärmebildkameras sowie Kunststoffabdichtung, Baugrundverstärkung oder Injektionstechnik und vieles mehr. Mit von der Partie waren auch der Beuth Verlag und der Bundesanzeiger Verlag. Übereinstimmend wurde von den Aussteller die perfekte Organisation im Vorfeld und die intensive Betreuung während der Sanierungstage gelobt. Manko war jedoch die zu geringe Besucherfrequenz im dritten Raum der Konferenzebene, die von den Ausstellern bemängelt wurde.

Weiterer Höhepunkt war die Mitgliederversammlung, die sehr gut besucht war. Prof. Rahn ließ das zurückliegende Jahr Revue passieren, die 25. Hanseatischen Sanierungstage seien mit 51 Ausstellern und rund 370 Tagungsteilnehmern ein voller Erfolg gewesen. Dies sei sicherlich auch auf das Jubiläum im vergangenen Jahr zurückzuführen. Themen wie Marketing, Jobbörse für den Nachwuchs sowie Professoren-Workhop wurden ebenfalls erläutert. Geschäftsführer Detlef Krause verwies auf die 191 Mitglieder im BuFAS und betonte, dass die Preisträger eine zweijährige Mitgliedschaft als Geschenk erhalten. Besonderer Tagesordnungspunkt waren die Wahlen des Vorstands: Der bisherige Vorstand ist – bis auf eine Ausnahme – auch der neue Vorstand. Neu im Vorstand ist Julia von Werder, sie übernimmt damit das Amt von Karin Lißner.

Tradition hat bereits die Übergabe der „Roten Laterne“, die an denjenigen Referenten geht, der seinen Beitrag verspätet einreicht. In diesem Jahr war dies Dipl. Ing. Michael Truskaller aus Wien. Festlicher Ausklang bildete die Abendveranstaltung mit großem Büffet.

Positives Resümee auf Sanierungstage

Von Lob für „perfekte Organisation“ bis zu den „guten Themen“

„Vielzahl von interessanten Gesprächen“
Die 26. Hanseatischen Sanierungstage waren aus unserer Sicht ein Erfolg und gutes Event. Die Mehrzahl der Vorträge war in gewohnt hoher Qualität und sehr informativ. Insbesondere sind hier die Vorträge von Herrn Warscheid und Herrn Ulrich im Rahmen des Diskussionstages genannt. Im Rahmen der 26. Hanseatischen Sanierungstage ergab sich eine Vielzahl von interessanten Gesprächen mit Sachverständigen zu Problemen und ihren Lösungsmöglichkeiten beim Bauen im Bestand. Ein absolutes Highlight war die diesjährige Baustellenexkursion nach Berlin zum Bauvorhaben Deutsche Staatsoper. Herr Funke, Exkursionsleiter vom Büro CRP, konnte uns allen sehr interessante Hintergrundinformationen zu Geschichte, Ausführungsdetails und Bauablauf dieses herausragenden Projektes nahebringen. - Michael Graser , SB Bautechnik GmbH

„Bin glücklich in Ihrem Verein“
Es war sehr anstrengend, alle Seminarpunkte zu verarbeiten und ganz anwesend zu sein. Klasse ist allerdings die Vermischung mit den vielen Ausstellern, dort habe ich gut Themen diskutieren können, die ich aktuell bearbeite. Also, danke nochmal und ich bin immer noch glücklich in Ihrem Verein zu sein. Mir bringt es wirklich etwas und den Leuten, mit denen ich mich unterhalten habe, vielleicht auch etwas. - Karl-Hans Sonnabend, Münster

„Spannende Fachveranstaltung“
Vielen Dank für die schönen Tage in Usedom und die Möglichkeit, an der sehr spannenden Fachveranstaltung teilnehmen zu können! Ich würde mich freuen, wenn ich den Sanierungstagen öfters beiwohnen darf. - Sarah Hutt, Köln

Aussteller der 28. Hanseatischen Sanierungstage

       

ACO Hochbau Vertrieb GmbH
Allegra
Allied Associates Geophysikal LtD.
Bau Plan Assekuranz
Beuth Verlag GmbH
Bundesverband der Brand- und Wasserschadenbeseitiger e.V.
BVS e.V.
Calsitherm Silikatbaustoffe GmbH
CeraVogue GmbH & Co.KG
Desoi GmbH
Driesen+Kern GmbH
EIPOS Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH
Entsorgungsgesellschaft Rhein-Wied mbH
epasit GmbH
Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB
hf sensor gmbh
Kurt Obermeier GmbH & Co. KG
Labor Urbanus
MC Bauchemie GmbH & Co. KG
Odenwald-Chemie GmbH
Otto Richter GmbH
PolygonVatro GmbH
Pöppinghaus & Wenner Trocknungs-Service GmbH
Procentra GmbH
RecoSan GmbH
Remmers Baustofftechnik GmbH
Rubersteinwerk GmbH
Saint-Gobain Weber GmbH
SCHOMBURG GmbH
Speidel System Trocknung GmbH
Texplor GmbH
TPH Techn. Produkte Handelsgesell. mbH
Triflex GmbH & Co.KG
Trotec GmbH & Co. KG
URETEK Deutschland GmbH
WTA e.V.
Xella Deutschland GmbH